Rechtliche Hinweise

Rechtliche Hinweise

Mit Ihrem Zugriff auf diese Website anerkennen Sie die nachstehenden rechtlichen Hinweise und Nutzungsbedingungen.

Disclaimer

Diese Webseiten werden von Optinvest zur Verfügung gestellt und dienen der allgemeinen Information über unsere Tätigkeit und Leistungen. Sämtliche Informationen auf diesen Webseiten sind unverbindlich. Optinvest übernimmt keine wie immer geartete Haftung oder Gewähr für die Aktualität, Vollständigkeit, Rechtmäßigkeit, zeitliche Korrektheit und Richtigkeit der auf dieser Homepage verwendeten Informationen, Daten und Angaben, die auf öffentlich zugänglichen Informationen beruhen und/oder von Dritten zur Verfügung gestellt werden. Diese Quellen werden jedoch als zuverlässig angesehen. Angaben zur bisherigen Wertentwicklung erlauben keine Prognose für die Zukunft. Optinvest ist stets bemüht, Informationen auf Aktualität und Richtigkeit zu überprüfen. Die Informationen stellen weder eine Beratungsleistung/Anlageempfehlung dar, noch ein Offert im rechtlichen Sinne zum Abschluss von Verträgen. Die in dieser Homepage veröffentlichten Daten und Angaben sind als bloße kostenlose Information zu verstehen. Sie stellen weder eine Werbung noch eine Empfehlung noch eine vermögensbezogene, rechtliche oder steuerliche Beratung dar. Diese Informationen können daher nicht als Basis für individuelle Handlungen und Entscheidungen herangezogen werden. 

Informationen zu MIFID

Mit dem Wertpapieraufsichtsgesetz 2018 (WAG 2018) ist mit 03. Jänner 2018 die EU-Finanzdienstleistungsrichtlinie MiFID II in nationales Recht umgesetzt. Das Ziel der neuen Richtlinie: verbesserter Schutz und mehr Transparenz für Anleger.

Allgemeine Kundeninformation gemäß Wertpapieraufsichtsgesetz (WAG)

a) Die Optinvest Vermögensberatung GmbH (in Folge Optinvest), ist ein konzessioniertes Wertpapierdienstleistungsunternehmen im Sinne des § 4 Wertpapieraufsichtsgesetz 2018 (WAG 2018) und verfügt über das Gewerbe des Gewerblichen Vermögensberaters (ohne Berechtigung zur Kreditvermittlung) sowie über das Gewerbe der Versicherungsvermittlung in der Form Versicherungsagent.

b) Optinvest verfügt über eine Konzession für die Erbringung von Wertpapierdienstleistungen gemäß § 3 Abs. 2 Z 1 und 3 WAG 2018, welche die Anlageberatung in Bezug auf Finanzinstrumente und die Annahme und Übermittlung von Aufträgen, sofern diese Tätigkeiten eine oder mehrere Finanzinstrumente zum Gegenstand haben, umfasst.

Die Finanzmarktaufsicht (FMA) ist die zuständige Aufsichtsbehörde und hat ihren Sitz in 1090 Wien, Otto-Wagner-Platz 5 (www.fma.gv.at). 

c) Optinvest kommuniziert mit seinen Kunden ausschließlich in deutscher Sprache auf Basis von deutschsprachigen Geschäftsunterlagen.

d) Optinvest erbringt gegenüber dem Kunden die Wertpapierdienstleistung in Form einer nicht unabhängigen Beratung. Die Beratung stützt sich bei Wertpapieren auf eine umfangreiche Analyse verschiedener Arten von Finanzinstrumenten mit dem Schwerpunkt internationale Aktien und Anleihen auch in Form von Investmentfonds unterschiedlicher Emittenten. Als Versicherungsagent ist Optinvest Kooperationspartner der Generali Versicherung AG und bietet deren Versicherungsprodukte an. 

e) Optinvest nimmt im Falle der Anlageberatung eine regelmäßige Beurteilung der Eignung der Veranlagung für den Kunden vor.

f) Optinvest erbringt die Dienstleistungen gegenüber Kunden ausschließlich durch qualifizierte Berater, verfügt über keine vertraglich gebundene Vermittler (VGV) oder Wertpapiervermittler (WPV).

g) Optinvest stuft sämtliche Wertpapierkunden als Privatkunden im Sinne des WAG 2018 ein, sodass das höchste gesetzliche Kundenschutzniveau zur Anwendung kommt.

h) Das Optinvest-Depotservice beruht auf einem zwischen Optinvest und Kunden abgeschlossenen Depotservice-Vertrag. Die Entschädigung für die von Optinvest geleisteten Dienste erfolgt auf Honorarbasis. Allgemeine Informationen über die Dienstleistungs- und Produktpalette von Optinvest können der Homepage:www. optinvest. at entnommen werden.

i) Optinvest-Berater halten zu keinem Zeitpunkt Finanzinstrumente oder Gelder ihrer Kunden und sind nicht berechtigt, Kundengelder entgegenzunehmen.

j) Optinvest achtet auf die Vermeidung von Interessenskonflikten zwischen Optinvest-relevanten Personen und Kunden. Eigengeschäfte von Optinvest-Mitarbeitern sind denselben Regeln unterworfen wie sie auch für Kunden gelten und werden zu jederzeitigen Überprüfbarkeit in schriftlichen Protokollen festgehalten. Für vermittelte Börsengeschäfte erhält Optinvest einen Anteil der Orderspesen von der Depotbank bzw. einen Anteil der von Fondsgesellschaften geleisteten Ausgabeaufschlägen, wenn Fonds nicht direkt über die Börse erworben werden können. Die Bemessung der Orderentgelte ist im Depotservice-Vertrag festgehalten und nimmt auf die von der Depotbank veröffentlichten Preisinformationen Bezug.

k) Die Anlageberatung von Optinvest beruht auf das individuelle Erstellen und Empfehlen von Anlagevorschlägen, die auf das persönliche Anlegerprofil abgestimmt und für den Kunden geeignet ist. Eine Geeignetheit liegt dann vor, wenn der Anlagevorschlag den Anlagezielen, finanziellen Verhältnissen (Risikotragfähigkeit) und der individuellen Risikotoleranz (Risikobereitschaft) entspricht. Ein „Beratungsfreies Geschäft“ ist die Durchführung von Wertpapieraufträgen, denen keine persönliche Empfehlung des Optinvest-Beraters (im Rahmen einer Anlageberatung) zugrunde liegt. Die Veranlagung erfolgt in diesem Fall ausschließlich auf Kundenwunsch. Optinvest beurteilt lediglich, ob Kunden über die erforderlichen Kenntnisse verfügen, um die Risiken im Zusammenhang mit der von Ihnen gewünschten Veranlagung (Wertpapiere) zu verstehen (Angemessen-heitsprüfung). Es erfolgt jedoch keine Prüfung, ob die gewünschte Veranlagung den persönlichen Anlagezielen, finanziellen Verhältnissen und der Risikotoleranz entspricht (Geeignetheitsprüfung). Wird das Depot als Gemeinschaftsdepot mit Einzelverfügung von mehreren Depotmitinhabern geführt, erfolgt die oben erwähnte Geeignetheits- bzw. Angemessenheitsprüfung auf den Depotmitinhaber, der den konkreten Auftrag erteilt. Die anderen Depotmitinhaber bleiben in diesem Fall unberücksichtigt.

Erklärung

gemäß Artikel 20 Verordnung (EU) 2014/596 – Marktmissbrauchsverordnung (MAR)

Für den Anlegerbrief AKTIEN & FONDS verantwortlich:

Verantwortliches Unternehmen für die Erstellung des monatlich erscheinenden Anlegerbriefes ist die Optinvest Vermögensberatung GmbH, 1180 Wien, Wallrißstraße 77, welche von der FMA Finanzmarktaufsicht beaufsichtigt wird. Verfasser des Anlegerbriefes ist Paul Provaznik, Geschäftsführer des Unternehmens.

Wesentliche Informationsquellen

Für die Erstellung von Researchpublikationen werden unter anderem Veröffentlichungen in- und ausländischen Medien, der Europäischen Zentralbank und sonstiger öffentlicher Stellen, Informationsdienste, die Wirtschaftspresse, veröffentlichte Statistiken, Veröffentlichungen von Ratingagenturen sowie Geschäftsberichte und sonstige Informationen der Emittenten heran-gezogen.

Bewertungsgrundlagen bzw. Methoden

Die Bewertung stützt sich auf gängige und anerkannte Verfahren der fundamentalen und tech-nischen Analyse. Die Bewertungsmodelle werden von makroökonomischen Größen wie Zinsen, Wechselkursen, Rohstoffpreisen und konjunkturellen Entwicklungen sowie von Markt-stimmungen beeinflusst. Für die im Anlegerbrief enthaltenen Analysen, Tabellen und Empfehlungen und diesen zugrundeliegenden Kursen, Preise etc. gilt der jeweils genannte Zeitpunkt (Datum und Uhrzeit).  

Sensitivität der Bewertungsparameter; Risiken

Die der Unternehmensbewertung zugrunde liegenden Zahlen sind stichtagsbezogene Schätzungen und somit mit Risiken behaftet. Diese können sich jederzeit ohne vorherige Ankündigung ändern. Unabhängig von den verwendeten Bewertungsgrundlagen und Methoden und ihnen zugrunde gelegten Annahmen besteht das Risiko, dass das jeweilige Kursziel nicht erreicht wird oder sich andere Annahmen und Prognosen als unzutreffend erweisen. Dies kann sich zum Beispiel durch unvorhergesehene Veränderungen der Nachfrage, des Managements, der Technologie, der konjunkturellen oder politischen Entwicklung, der Zinsentwicklung, der Kosten, der Wettbewerbssituation, der rechtlichen Rahmenbedingungen und anderer Faktoren ergeben. Bei Anlagen in ausländischen Märkten und Instrumenten gibt es weitere Risiken, etwa aufgrund von Wechselkursänderungen oder Änderungen der wirtschaftlichen, politischen oder sozialen Bedingungen. Diese Aufstellung von Risiken erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit.

Definitionen der Kategorien für Anlageempfehlungen

Die Kategorien für Anlageempfehlungen in Research-Publikationen von Optinvest haben folgende Bedeutung:

• KAUFEN: Es wird erwartet, dass der Preis des analysierten Finanzinstruments in den nächsten 12 Monaten steigt.

• HALTEN: Es wird erwartet, dass der Preis des analysierten Finanzinstruments in den nächsten 12 Monaten weitestgehend stabil bleibt.

• VERKAUFEN: Es wird erwartet, dass der Preis des analysierten Finanzinstruments in den nächsten 12 Monaten sinkt.

Übersicht über Anlageempfehlungen

In der Vergangenheit abgegebene Anlageempfehlungen können den Musterdepots entnommen werden. Im Aktienmusterdepot sind auch von der aktuellen Einschätzung der Aktie abhängige Stop-Loss-Empfehlungen enthalten, d.h. wieviel Prozentpunkte des aktuellen Wertes zur Verlustbegrenzung abgeschlagen werden können.

Compliance-Vorkehrungen; Interessenkonflikte

Optinvest sowie der Verfasser unterliegt den vom Gesetz vorgegebenen Compliance-Regelungen, die sicherstellen, dass die Research-Publikationen von Optinvest entsprechend der gesetzlichen und aufsichtsrechtlichen Vorgaben verfasst werden. Optinvest erbringt Beratungs-leistungen und daraus resultierende Empfehlungen unbeeinflusst von Dritten, wie z. B. durch Emittenten von Finanzinstrumenten, ausschließlich aufgrund eigener Analyseergebnisse. Optinvest bedient sich keinerlei Insiderinformationen. Mögliche Interessenkonflikte haben keinen Einfluss auf das Analyseergebnis und daraus resultierende Anlageempfehlungen. Wertpapier-Eigengeschäfte von Mitarbeitern und Eigengeschäfte des Unternehmens Optinvest müssen transparent und überprüfbar abgewickelt werden und unterliegen nach unternehmensinternen Richtlinien denselben Aufzeichnungspflichten wie sie auch für Kundengeschäfte gelten. Optinvest und deren Mitarbeiter sehen sich verpflichtet, alle Wertpapierdienstleistungen und-nebendienstleistungen ehrlich, redlich und professionell zu erbringen. Das bedeutet, dass die Vermögensberatung bei jeder Erbringung einer Wertpapierdienstleistung oder -neben-dienstleistung Interessenkonflikte vermeidet.

Optinvest Vermögensberatung GmbH                                                                Mai/2021